Ihre Anliegen in Rüdersdorf bei Berlin

MaerkerPlus „Ihr Anliegen“ dient, so wie der Name schon sagt, dem Vorbringen lokaler und regionaler Anliegen. Dieser Bereich soll Ihnen insbesondere dazu dienen, Hinweise und Anregungen zu geben, aber auch Kritik zu üben. Sie haben die Möglichkeit, mit ihrer Verwaltung in Kontakt zu treten und zu entscheiden, ob das Anliegen öffentlich oder nicht öffentlich ist. „Ihr Anliegen“ ist für alle nutzbar, auch anonym. Eine persönliche Antwort der Verwaltung erfolgt, sofern Kontaktdaten angegeben wurden und sich gemäß der Netiquette verhalten wird.

Es sind aktuell 30 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Parkplatz Mangel

ID:146076

Sehr geehrte Gemeinde, ich möchte mich heute Mal an sie wenden, weil die Parksituation in der Brückenstraße speziell im hinteren Bereich Hausnummer 57- 67 immer unmöglicher wird. Nachdem die Wohnungsbaugesellschaft jetzt all ihre Parkflächen zu bezahlten Parkplätzen macht und gemacht hat, ist es bei weitem noch viel schlimmer geworden. Es gibt leider keine vernünftigen Ausweichmöglichkeiten mehr, somit werden Flächen zugeparkt die eigendlich für den Zugang zum Haus für Rettungskräfte dienen. Die neu vermieten Parkflächen werden nun auch sehr oft von den Mietern nicht benutzt, sondern lieber die öffentliche Flächen, weil es für die Mieter einfacher ist, man muss ja nicht auf und zu schließen. Auch die Firmenwagen DPD, Hermes, DRK diverse Bautransporter,u.s.w., große PKW Anhänger und sogar ein Wohnmobil die auch Wochen lang nicht genutzt werden, brauchen meistens 2 Stellplätze wegen ihrer Größe und deren Privatautos stehen ja auch noch da. Garagen werden zum großen Teil als Lagerraum oder Party Platz benutzt, wenn man sich überlegt, dass der Eine oder Andere bis zu drei Garagen benutzt, aber kein einziges Auto darin steht! Des Weiteren parken seit Schulbeginn die Lehrer auch noch überall, das betrifft auch die Kita Rappelkiste. Ich hätte mir ja gewünscht, dass zu dem Schulneubau auch Parkfläche geschaffen wird für die Lehrkräfte. Alles in allem habe ich und viele andere in meiner Umgebung bei der Wohnungsbaugenossenschaft dieses Problem angebracht, die es aber nicht mal in Erwägung ziehen, sich darüber Gedanken zu machen, was ich wirklich sehr sehr schade finde, den Wohnraum allein reicht heute leider nicht mehr aus. Vielleicht können sie da etwas mehr erreichen oder ins Gespräch bringen. Als die Wohnsiedlung entstanden ist, 1975 gab es bei Weitem nicht so viele PKWs wie haute das sollte man bei einer Entscheidung mit bedenken und Parkplätze gegen einen vernünftige Gebühr währen doch auch ok. Mfg

23.09.2020
Brückenstraße Rüdersdorf

 Antwort der Kommune:

Haben Sie vielen Dank für die Schilderung der Situation. Wir werden uns intern dazu verständigen, wie wir mit dem Problem umgehen können und uns wieder bei Ihnen melden. Bis dahin bitten wir Sie höflichst um ein wenig Geduld.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

MÜLL, U.A PETER LÜBKE BRÜCKE

ID:145432

Hallo, ich bin sehr viel zu Fuß in Rüdersdorf unterwegs. Leider muss ich feststellen, dass der Ort von Jahr zu Jahr mehr verdreckt. MÜLL wird teilweise trotz vorhandenem Mülleimer einfach daneben geschmissen. Man mag sich kaum noch irgendwo hinsetzen. Ganz schlimm aktuell vor der Peter-Lübke Brücke. Bild vom 17.09, in echt sieht es leider noch schlimmer aus.

18.09.2020
Peter lübke Brücke

Foto

erledigt

 Antwort der Kommune:

Sie sprechen uns aus der Seele, das ist leider ein echtes Problem. Wir sind bereits ständig hinterher den Müll zu beseitigen und nach Lösungen zu suchen, wie wir die Menschen hier im Ort motivieren können, auch selbst auf Ordnung und Sauberkeit zu achten. Wenn Sie Anregungen hierzu haben, können wir sehr gerne in Kontakt treten.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Eventpark Museumspark

ID:144792

Ich finde es langsam unerträglich, dass jedes Wochenende eine unerträgliche Musikbeschallung durch Veranstaltungen im Museumspark vorgenommen werden. Kann die Beschallungsanlage nicht so ausgerichtet werden, dass nicht jedes Mal der Ort in mit Leidenschaft gezogen wird? Warum werden diese Veranstaltungen nicht direkt im Museumspark vorgenommen und warum muss es im Seilscheibenpfeiler stattfinden!!!! Das ist der höchste Punkt vom Tagebau.

12.09.2020

erledigt

 Antwort der Kommune:

Ihre Beschwerde wurde kritisch gemeinsam mit der Museums- und Kultur GmbH sowie dem Veranstalter ausgewertet. Das Soundkonzept des Veranstalters,  die Schallauswirkungen zu begrenzen, hat nur teilweise funktioniert.

Wir bedauern , dass es wieder zu Lärmbelästigungen gekommen ist

An einzelnen Messpunkten gab es Überschreitungen der Grenzwerte. Aus diesem Grund wurde vom Ordnungsamt ein Bußgeldverfahren eingeleitet.  

Derartige Veranstaltungen werden im nächsten Jahr von der Anzahl, der Häufigkeit hintereinander, sowie im Zeitrahmen, weiter beschränkt.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10