Ihre Anliegen in Rüdersdorf bei Berlin

MaerkerPlus „Ihr Anliegen“ dient, so wie der Name schon sagt, dem Vorbringen lokaler und regionaler Anliegen. Dieser Bereich soll Ihnen insbesondere dazu dienen, Hinweise und Anregungen zu geben, aber auch Kritik zu üben. Sie haben die Möglichkeit, mit ihrer Verwaltung in Kontakt zu treten und zu entscheiden, ob das Anliegen öffentlich oder nicht öffentlich ist. „Ihr Anliegen“ ist für alle nutzbar, auch anonym. Eine persönliche Antwort der Verwaltung erfolgt, sofern Kontaktdaten angegeben wurden und sich gemäß der Netiquette verhalten wird.

Es sind aktuell 21 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Gehweg und Straße

ID:129584

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte mich schon begeistert über die Arbeiten am und um den Gehweg in der Gutenbergstraße geäußert. Auf die Frage, wann denn die Arbeiten auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Hausnummern 6 und 5 ausgeführt werden, wurde mir im "Maerker" mitgeteilt, dass keine weiteren Arbeiten geplant sind. Die Antwort ist mit Blick auf die Situation nicht befriedigend. Ist es nicht möglich den Grundstückseigetümer (Cemex?)hier um Mithilfe zu bitten? Wäre es meine Liegenschaft hätte ich schon Post....

05.04.2020
Gutenbergstraße gegenüber Hausnummer 5,6

Foto

 Antwort der Kommune:

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Kompost- und Biogasanlage Hennickendorf

ID:128890

Auf dem Areal der Anlage liegen Millionen von Plastiktüten zwischen und auf dem Abfall und verteilen sich in der Umgebung der Anlage. Teilweise sind die Tüten noch kilometerweit zu finden. Kann man die Verpackungen nicht vor dem Lagern der Abfälle entfernen? Außerdem sind die Mini-Plastikteile dann am Ende ja immer noch im Kompost und werden wieder in die Umwelt (z.B. den eigenen Garten) eingebracht.

26.03.2020

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben Ihr Anliegen an den Betreiber der Anlage, die BSR, weitergegeben und um eine Antwort gebeten.

Die BSR bedankte sich für den Hinweis und antwortete darüber hinaus wie folgt:

"Wir werden schnellst möglich einen Trupp Mitarbeiter der BSR vor Ort schicken, um die Umgebung abzusammeln. Aufgrund der Coronawirren, sind unsere Reservemitarbeiter leider sehr eingespannt.
Die vielen Plastiktüten gehen auf den ehemaligen Eigentümer zurück. Seit Übernahme der Anlage durch die Berliner Stadtreinigungsbetriebe haben wir mittlerweile über 30.000 to Altmaterial verwertet und qualitätsgesicherten Kompost daraus hergestellt. Wir unternehmen alles, um das Altmaterial möglichst schnell abzuarbeiten. Wir werden auch zukünftig das Umfeld absammeln, haben mittlerweile auch die Erlaubnis vom Förster, den Wald zu diesem Zweck mit unseren Kehrichtsammelfahrzeugen zu befahren."

Wir werden schnellst möglich einen Trupp Mitarbeiter der BSR vor Ort schicken, um die Umgebung abzusammeln. Aufgrund der Coronawirren, sind unsere Reservemitarbeiter leider sehr eingespannt.

Die vielen Plastiktüten gehen auf den ehemaligen Eigentümer zurück. Seit Übernahme der Anlage durch die Berliner Stadtreinigungsbetriebe haben wir mittlerweile über 30.000 to Altmaterial verwertet und qualitätsgesicherten Kompost daraus hergestellt. Wir unternehmen alles, um das Altmaterial möglichst schnell abzuarbeiten. Wir werden auch zukünftig das Umfeld absammeln, haben mittlerweile auch die Erlaubnis vom Förster, den Wald zu diesem Zweck mit unseren Kehrichtsammelfahrzeugen zu befahren.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Anfrage

ID:127611

Auf dem ehemaligen Areal der Tapetenfabrik in der Rudolf Breitscheidstraße sieht man Bautätigkeit. Gibt es Hinweise für die Anwohner was dort entstehen soll? Vielen Dank Riesner

11.03.2020
Rudolf- Breitscheidstraße, Gelände der ehemaligen Tapetenfabrik

 Antwort der Kommune:

Der Gemeinde liegt ein Bauantrag zur Nutzungsänderung des Gewerbeobjekts in eine Wohnanlage vor. Vorgesehen ist die Erreichtung von zwei Mehrfamilienhäusern.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7