Ihre Anliegen in Rathenow

MaerkerPlus „Ihr Anliegen“ dient, so wie der Name schon sagt, dem Vorbringen lokaler und regionaler Anliegen. Dieser Bereich soll Ihnen insbesondere dazu dienen, Hinweise und Anregungen zu geben, aber auch Kritik zu üben. Sie haben die Möglichkeit, mit ihrer Verwaltung in Kontakt zu treten und zu entscheiden, ob das Anliegen öffentlich oder nicht öffentlich ist. „Ihr Anliegen“ ist für alle nutzbar, auch anonym. Eine persönliche Antwort der Verwaltung erfolgt, sofern Kontaktdaten angegeben wurden und sich gemäß der Netiquette verhalten wird.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Kein Sicherheitsgefühl

ID:63898

Vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Maerkereingaben zur Problematik Märkischer Platz! Es ist für mich und viele andere Bewohner/Mieter unverständlich warum ab 16:00 Uhr das Ordnungsamt nicht mehr im Dienst ist, gerade in Anbetracht das sich diese genannten Zustände im Laufe der Zeit entwickelt haben und nicht plötzlich da waren und es auch genügend Hinweise z.B. Von Seiten der Gewerbetreibenden hinsichtlich dieser Entwicklung gab und man Zeit hatte sich von ihrerseite darauf einzustellen! Wir sind eine Kreisstadt mit dem Sicherheitsempfinden eines Brennpunktes hier im Zentrum! Es wäre an der Zeit umzudenken! Wenn nach 16:00 die Zuständigkeit nach Dienstschluss des OA an die Polizei übergeht wie sollen diese das auch noch bewältigen? Zumal bekannt ist das hier am Märkischen Platz die Zustände zwischen 18:30 und 22:00 am prekärsten sind! Da kann man als Anwohner auch ein OA erwarten, welches in der Zeit in der es mit am meisten benötigt wird, auch tätig ist! Das wäre ein Schritt in die richtige Richtung! Und das sollte eine Kreisstadt auch im Sinne ihrer Bürger auch schaffen und tun! Hier ist vielleicht auch die Politik auf Landesebene gefragt! Aber sollen das die Bürger jetzt auch noch selber machen? Wir werden sehen was der 22.2.18 bringt!? Alles Gute für Sie und ein schönes hoffentlich ruhiges Wochenende!

09.02.2018
Rathenow
Berliner Straße
8
Märkischer Platz

 Antwort der Kommune:

Wir haben Ihren Beitrag hier ins MaerkerPlus verschoben, da man uns hier seine Meinung und Anregungen mitteilen kann.

Wir sind mit der Situation auch nicht glücklich und bemühen uns, in Zusammenarbeit mit Anderen, die Lage zu entschärfen.

Wie Sie richtig meinen, ist dort auch die Politik gefragt. Jedoch alles auf die Schultern unserer Mitarbeiter von der Ordnungverwaltung zu legen ist auch nicht richtig.

Die Polizei ist jetzt verstärkt vor Ort , unsere Mitarbeiter sind dort unterwegs, des Weiteren auch Streetworker und Jugendverantwortliche.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Immer schlimmere Zustände (Vandalismus)

ID:62778

Märker: Die Zustände hier am Märkischen Platz werden immer schlimmer! Seit einem Jahr bestimmen in den Abendstunden grölende Jugendliche mit dröhnenden Boxen in teils aggressiver Weise, offen Drogen konsumierend und dealend, alkolisiert und teils auch randalierend auf dem Hinterhof und dem Spielplatz das Bild der Stadt im Zentrum einer Kreisstadt! Neben Kellereinbrüchen und Inferno an Silvester sowie 3 Tage davor und danach auch schon am Tage offener Drogenkonsum und Dealerei! Als Familie mit kleinem Kind und für die ältere hier wohnende Gesellschaft schwindet das Sicherheitsgefühl von Tag zu Tag! Es ist langsam unerträglich! Seit mittlerweile fast 3 Monaten ist die Beleuchtung des Hinterhofes defekt! Jetzt wo der Winter doch noch da ist und mitunter auch mit Glätte zu rechnen ist,ist dieser Zustand im Hinblick auf die Verkehrssicherungspflicht des jeweiligen Straßenbaulastträgers/ Eigentümers gerade was evtl. Haftungsansprüche betrifft nicht Tragbar und einer Kreisstadt auch nicht würdig, gerade auch im Hinblick auf die hier älteren wohnenden Menschen! Man fragt sich langsam was hier noch Komfortwohnen ist, bei den o.g. Zuständen! Es ist an der Zeit, das sich hier etwas schnell ändert, ansonsten wird die Mieterfluktuation zu nehmen! Gerade jetzt zur Ferienzeit ist es hier wieder sehr schlimm! Ob es die Mülleimer sind welche hier im Hinterhof stehen und am Abend gerne mal den ganzen Weg bis zum Spielplatz über den Weg geworden bzw. Getreten werden, um sie dann gegen die Spielgeräte auf dem Spielplatz zu werfen und sich dann noch dabei mit dem Handy filmen, wie erst letzten Sonntag gegen 18:15 geschehen oder ob es die Verkehrsschilder sind, welche den Autofahrer auf die querenden Fußgänger hin weißt, wenn er über den Parkplatz bzw. die Anliegerstraße befährt, diese sind jede Nacht zum Spielball der Jugend geworden und es ist erstaunlich, dass die Autos der Anwohner bzw. die Schaufenster der hiesigen Gewerbetreibenden noch kein Ziel geworden sind! Jedoch wurden die Schilder auch seit über einem Monat nicht mehr gestellt somit hat man dieses Problem aus dem Weg geräumt, was sich für die Anwohner wie eine Kapitulation anfühlt vor dem nicht zu ändernden! Auch der Vandalismus an den neu Sanierten Blocks des kommunalen Vermieters werden immer öfter zur Zielscheibe dieser Leute! Mann kann nur noch hoffen oder wegziehen und selbst kapitulieren!

08.02.2018
Märkischer Platz und Wohnumgebung

 Antwort der Kommune:

Diese Zustände sind leider schon bekannt und waren zuletzt auch immer wieder Thema in den Ausschüssen der Stadtverordnetenversammlung. Am 22.2. wird dies ein eigener Tagesordnungspunkt im Ordnungsausschuss sein. Darüber hinaus gab es bereits Gespräche mit der Polizei, bei denen von Seiten der Stadt eindringlich auf die Problematik hingewiesen wurde. Im Ergebnis werden die gemeinsamen Streifen von Polizei und Ordnungsdienst wieder reaktiviert. Dazu werden auch noch die Bemühungen zur Säuberung des Märkischen Platzes und des Umfeldes an den Wochenenden ausgeweitet. Allerdings ist auch klar, dass es sich bei Sachbeschädigung, Einbrüchen, Dealen usw. um Straftaten handelt, welche von der Polizei verfolgt werden. Insofern hilft nur die Polizei zu verständigen, wenn tatsächlich derartige Dinge im Gange sind.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Öffentliches Holz?

ID:62641

In den vergangenen Tagen wurden Bäume neben der Weinbergbrücke gefällt.Da die Grundstücke auf denen die Bäume gefällt wurden im öffentlichen bereich liegen, ist meine Frage ob das Holz verkauft wurde oder ob es evtl. heute illegal mitgenommen wurde.

05.02.2018
Rathenow
Havelweg
5
Unter der Weinbergbrücke
Foto in Maerker vorhanden

 Antwort der Kommune:

Im Zuge der Vorbereitung der großen Brückenprüfung wurden diese Bäume gefällt. Das war notwendig, weil zur Prüfung schwere Technik eingesetzt wird. Die Baumfällungen erfolgten in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde. Das Holz wird verkauft.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7