Ihre Anliegen in Potsdam


MaerkerPlus „Ihr Anliegen“ dient, so wie der Name schon sagt, dem Vorbringen kommunaler Anliegen. Dieser Bereich soll Ihnen insbesondere dazu dienen, Hinweise und Anregungen an die Verwaltung heranzutragen, aber auch Kritik zu üben. Sie können selbst entscheiden, ob Ihr Anliegen öffentlich oder nicht öffentlich behandelt werden soll.

„Ihr Anliegen“ ist für alle nutzbar, auch anonym. Eine persönliche Antwort erfolgt, sofern Kontaktdaten angegeben wurden und sich gemäß der Netiquette verhalten wird.

Es sind aktuell 110 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Erweiterung des karLi Parkplatzes

ID:75470

Wer neben einem Fußballstadion lebt, der weiß, dass es lauter werden kann. Das ist auch gut so. Was uns jedoch in regelmäßigen Abständen den letzten Nerv raubt, ist die Parksituation. Der hauseigene Parkplatz des Stadions ist viel zu klein, sodass dort nicht einmal ein Bruchteil der Fahrzeuge der Zuschauer und Fans geparkt werden kann. Während im vorderen Teil der Straße bereits ein Anwohnerparken ausgeschildert ist, gibt es dies am Ende der Straße nicht. Dies führt dazu, dass Anwohner, die im hinteren Teil der Straße wohnen, vor und während des Spiels keine Parkplätze finden (wir verfügen über keine Anwohnerparkausweise). Die gleiche Situation entsteht, wenn Jugendtraining ist und die Eltern sämtliche Parkplätze mit ihren Fahrzeugen belegen, um ihren Kindern zuzugucken.

03.08.2018

 Antwort der Kommune:

11.9.2018 Vielen Dank für Ihr Anliegen. Bislang lagen die notwendigen Voraussetzungen für die Einführung einer Parkraumbewirtschaftung im genannten Gebiet noch nicht vor.

Im Rahmen der turnusmäßigen Überprüfung der Parkraumnachfrage, gerade in noch nicht bewirtschafteten Gebieten, wird das Gebiet um das Karl-Liebknecht-Stadion nochmals genauer untersucht. Sobald die Voraussetzungen erfüllt sind, erfolgt die Einführung von Parkraumbewirtschaftungsmaßnahmen für das betreffende Gebiet.

09.08.2018 Vielen Dank für Ihr Anliegen auf dem MaerkerPlus-Portal. Es wurde in die Bearbeitung aufgenommen.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Maßnahmen zum Baumerhalt

ID:75046

Am Weberplatz in Babelsberg sind meiner Meinung dringend Maßnahmen zum Erhalt der Eichenbäume notwendig. Die Eichenbäume stehen seit der Sanierung in den 90ern in einem stark verdichteten Schottergemisch. Das Markttreiben jeden Samstag hat auch zur Verdichtung beigetragen. Nach Regenschauern stehen die Pfützen meist noch tagelang auf dem Boden - ein Indiz für starke Oberflächenverdichtung! Mein Vorschlag : großzügige Baumscheiben wie am Luisenplatz die dann auch Bepflanzt werden könnten. Auf jeden Fall bitte ich die Stadtverwaltung hier Maßnahmen zu ergreifen die den Baumbestand erhält und schützt. Vielen Dank

28.07.2018
Weberplatz (Marktseite) in Babelsberg

 Antwort der Kommune:

25.9.2018 Am Weberplatz finden wir einen sehr schwierige Situation vor, die sich vor allem in einem hohen Benutzungsdruck (urbaner Stress) in Kombination mit Splintkäferbefall in den Alteichen zeigt. Es ist ausgesprochen schwierig sowohl die Alteichen vital zu halten, als auch, wie sich zeigt, Jungeichen unter diesen Bedingen zu etablieren. Eingriffe im Nachgang in den Wurzelraum haben sich als zusätzliche Belastung für die Bäume erweisen und sind daher hier nicht beabsichtigt. Wir konzentrieren uns viel mehr darauf die Verkehrssicherheit zu gewährleisten und bei Nachpflanzungen weiter nach nachhaltigen Standortoptimierungen zu suchen, die mit der Platznutzung vereinbar sind.

2.8.2018 Vielen Dank für Ihr Anliegen auf dem MaerkerPlus-Portal. Es wurde in die Bearbeitung aufgenommen.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Verkehrsbelastung

ID:73670

Es ist merklich zu erkennen, dass der Verkehr von der Autobahn extrem zugenommen hat. Aus Kartzow kommend und über Satzkorn fahrend, 100derte LKW´s, meist mit einem PL Kennzeichen. Es ist der Wahnsinn!!! Die Dörfer sind doch keine Umleitung o.ä. . Z.t. schafft man es schwer vom Grundstück runter. Die Häuser wackeln und wer weis wann der erste im Garten steht. Bitte macht was!!!! Hier wohnen Kinder!!!

10.07.2018
Fahrland
Ketziner Straße

Verkehr

 Antwort der Kommune:

25.10.2018 Die Verwaltung musste in den letzten Monaten feststellen, dass viele Straßen im Umfeld des Autobahnringes A 10 durch die vielen Baustellen auf der Autobahn, verbunden mit zusätzlichen Sperrungen durch liegengebliebene Fahrzeuge bzw. Unfälle häufiger vom Stauausweichverkehr betroffen sind. Solche Ausnahmefälle sind in der Regel zeitlich begrenzt. Das betrifft u.a. auch die Fahrländer Chaussee.

An durchschnittlichen Werktagen stellt sich die Situation deutlich anders dar. Die letzte umfassende Zählung, die auf der Fahrländer Chaussee im Juni 2016 durchgeführt wurde, weist für einen ganzen Tag ca. 1.500 Kfz aus, davon 115 Lkw. Im Vergleich zu anderen Einfahrtsstraßen nach Potsdam ist diese Verkehrsbelastung als unauffällig einzustufen. Auch ist die Straße hinsichtlich der Unfallsituation unauffällig.

Mit der Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen werden potenzielle Mautumfahrungsstrecken durch die Potsdamer Stadtverwaltung durch regelmäßige Zählungen beobachtet, dazu gehört auch die Fahrländer Chaussee.

11.7.2018 Vielen Dank für Ihr Anliegen. Es wurde zur Kenntnis weitergeleitet.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37