Ihre Anliegen in Potsdam


MaerkerPlus „Ihr Anliegen“ dient, so wie der Name schon sagt, dem Vorbringen kommunaler Anliegen. Dieser Bereich soll Ihnen insbesondere dazu dienen, Hinweise und Anregungen an die Verwaltung heranzutragen, aber auch Kritik zu üben. Sie können selbst entscheiden, ob Ihr Anliegen öffentlich oder nicht öffentlich behandelt werden soll.

„Ihr Anliegen“ ist für alle nutzbar, auch anonym. Eine persönliche Antwort erfolgt, sofern Kontaktdaten angegeben wurden und sich gemäß der Netiquette verhalten wird.

Es sind aktuell 96 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Mülleimer für Hundekot

ID:83917

Sehr geehrte Damen und Herren, mir fällt bei den täglichen Spaziergängen mit meiner Hündin immer wieder auf, dass man Kilometer weit mit dem gefüllten Kotbeutel in der Hand läuft, bevor man in Potsdam einen Mülleimer findet. In manchen Ortsteilen, muss man den Beutel sogar mit nach Hause nehmen, da es gar keine Möglichkeit der Entsorgungn gibt. Ergo lassen mitlerweile viele Hundebsitzer den Kot Ihres Hundes liegen oder entsorgen einen gefüllten Plastikbeutel im Gebüsch, was m.E. der Umwelt gar nicht gut tut. Bitte tragen Sie doch dafür Sorge und investieren eventuell unsere gezahlten Hundesteuern in Höhe von 108,00€/Jahr für den ersten Hund, dass wir nicht stinkend spazieren gehen müssen bzw. uns von Tretmine zu Tremine hangeln. Kleinstädte im Land Brandenburg sind seit Jahren so gut aufgestellt, dass sie nicht nur ausreichend Mülleimer sondern auch Kotbeutelspender weitläufig zur Verfügung stellen. Potsdam - Landeshauptstadt! Mit freundlichen Grüßen

15.11.2018
Nedlitzer Straße

 Antwort der Kommune:

27.11.2018 Zunächst möchte ich mich für Ihre Anregungen und Ihr Engagement bezüglich der Hundekotentsorgung in unserer Stadt bedanken. Auch die Landeshauptstadt Potsdam steht dieser Problematik sehr offen gegenüber.

Da eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung von Hundetoiletten nicht existiert, muss jede Kommune im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten selbst entscheiden, in welcher Form und in welchem Umfang Hundetoiletten aufgestellt werden können.

Die Landeshauptstadt Potsdam kann jedoch aufgrund von fehlenden finanziellen Mitteln in absehbarer Zeit kaum neue Hundetoiletten aufstellen.

Nach Rücksprache mit dem Bereich Gesundheits- und Veterinärwesen der Landeshauptstadt Potsdam bestehen aus infektiösen und hygienischen Gesichtspunkten keine Bedenken hinsichtlich der Ablage bzw. Aufbewahrung von Hundekot in öffentlichen Mülleimern oder Mülltonnen.

Die Hundesteuer ist eine Abgabe, die von den Gemeinden selbst festgelegt wird, die Einnahmen fließen dem Haushalt zu und sind nicht zweckgebunden.

22.11.2018 Vielen Dank für Ihr Anliegen auf dem MaerkerPlus-Portal. Es wurde in die Bearbeitung aufgenommen.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Wasserstraßen nutzen!

ID:83865

Potsdam wächst und der Verkehr nimmt zu. Potsdam ist von Wasser umgeben. Warum nutzen wir nicht die Wasserwege, um zur Arbeit, zum Bahnhof oder zum Einkaufen zu kommen? Das Wassertaxi sollte im 5-Minuten-Takt fahren und dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg angehören.

14.11.2018

 Antwort der Kommune:

20.11.2018 Vielen Dank für Ihren Vorschlag auf dem MaerkerPlus-Portal. Diese Idee wurde bereits in dem Portal eingestellt und vom Fachbereich beantwortet:

Die Potsdam umfließenden Gewässer sind nur bedingt als Verkehrswege für das Potsdamer Gesamtnetz nutzbar. Dabei spielt insbesondere die auf dem Wasser mögliche Fahrgeschwindigkeit eine Rolle, welche hauptsächlich zum Schutz der Uferbereiche (z.B. Störung von Brutstätten durch Wellenschlag) auf 9 bis 12 km/h begrenzt ist.

Infolge dessen sind auf den wichtigen Relationen keine kurzen Reisegeschwindigkeiten möglich, welche für den alltäglichen Pendlerverkehr eine attraktive Alternative darstellen könnten. Vielmehr dienen die Wasserwege im Stadtgebiet daher vorrangig dem Tourismus bzw. zur Erholung.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Wann kriegt ganz Babelsberg endlich schnelles Internet ?

ID:83863

In Babelsberg tagt die Bundesregierung. Thema der Tagung - Digitalisierung. Trotz Hasso-Plattner-Institut, trotz Babelsberger Filmstudios surft man Klein Glienicke noch im Schneckentempo. Wann wird hier das von der Bundesregierung versprochene Galsfasernetz gelegt?

14.11.2018

 Antwort der Kommune:

18.12.2018 Der Breitbandausbau in Babelsberg erfolgt durch die Deutsche Telekom AG. Als Breitbandbeauftragter koordinieren wir die Ausbauaktivitäten in Potsdam. Die Anfrage wurde deshalb direkt an die Deutsche Telekom AG weitergeleitet und bisher keine Antwort erhalten.

Als Kunde wenden Sie sich an Ihren Netzanbieter. Der kann Ihnen genau Auskunft darüber geben, welche Leistung verfügbar ist sowie ob und wann ggf. ein Netzausbau erfolgt.

20.11.2018 Vielen Dank für Ihre Anfrage auf dem MaerkerPlus-Portal. Sie wurde an den zuständigen Fachbereich zur Beantwortung weitergeleitet.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32