Ihre Anliegen in Potsdam


MaerkerPlus „Ihr Anliegen“ dient, so wie der Name schon sagt, dem Vorbringen kommunaler Anliegen. Dieser Bereich soll Ihnen insbesondere dazu dienen, Hinweise und Anregungen an die Verwaltung heranzutragen, aber auch Kritik zu üben. Sie können selbst entscheiden, ob Ihr Anliegen öffentlich oder nicht öffentlich behandelt werden soll.

„Ihr Anliegen“ ist für alle nutzbar, auch anonym. Eine persönliche Antwort erfolgt, sofern Kontaktdaten angegeben wurden und sich gemäß der Netiquette verhalten wird.

Es sind aktuell 95 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Irreführender Standardtext

ID:90721

Sehr geehrte Damen und Herren, eine neue Eintragung im Maerker wird immer mit "Meldungen, die bis 14 Uhr eingestellt werden, erscheinen spätestens am ersten folgenden Arbeitstag um 18.00 Uhr." quittiert- aber das stimmt doch oftmals gar nicht, auch jetzt sind zB noch Meldungen vom Nachmittag des 19. Februar rot gekennzeichnet. Wäre es nicht sinnvoller, standardmäßig zu antworten, dass man sich bemüht?

22.02.2019

 Antwort der Kommune:

1.3.2019 Vielen Dank für Ihren Vorschlag auf dem MaerkerPlus-Portal.

Tatsächlich kommt es derzeit leider ab und zu Bearbeitungsengpässen auf dem Maerker-Portal. Vielen Dank für den Vorschlag, die automatisierte Meldung anzupassen. Ich habe Ihren Vorschlag umgesetzt, sodass nun bei neuen Maerker-Einträgen folgender Text erscheint: 

"Die Maerker-Redaktion ist bemüht, alle Meldungen kurzfristig innerhalb von 2 Werktagen in die Bearbeitung aufzunehmen."

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Wochenmarkt Bassinplatz Angebot - Bio und mehr -

ID:90513

Der _täglich_ geöffnete Wochenmarkt auf dem Bassinplatz ist ein tolles Angebot, das etwas mehr Pflege und Beachtung verdient hätte. Folgende Punkte wären verbesserungswürdig: - grösseres Angebot an Bio-Produkten - mehr Transparenz, wann welche Händler anwesend sind, z.B. auch Einführung von Thementagen: wie der Bio-Tag, der Street-Food-Tag, der Klamotten- und Kramtag - Förderung von nachhaltigem Einkaufen > Plastiktüten bepreisen, Händler ermuntern Ware auch in Zeitungspapier zu wickeln, mit Plakaten an Taschen mitbringen erinnern, evt. Markttaschen zum günstigen Erwerb anbieten Die Stadt hat hier ein grosses Potenzial, das im Sinne von regionaler, unverpackter, nachhaltiger Versorgung unbedingt ausgebaut werden sollte.

19.02.2019
Täglicher Wochenmarkt Bassinplatz

 Antwort der Kommune:

15.03.2019

Zu 1.

 

Der Wochenmarkt Am Bassin ist als Veranstaltung nach § 69 Gewerbeordnung eine festgesetzte Veranstaltung, die sich an den gewerberechtlichen Vorgaben halten muss. Eine Orientierung zum vermehrten Angebot von Bioprodukten auf dem Markt ist möglich und gewünscht, kann allerdings gegenüber den Händlern nicht verpflichtend durch den Veranstalter vorgegeben werden.

Grundsätzlich ist die Veranstalterin auch an einem breiten Angebot von Bio-Produkten bzw. Produkten aus dem regionalen Raum interessiert. Das Angebot von Bio-Produkten und die entsprechende Etikettierung unterliegen strengen Anforderungen. Diese können grundsätzlich nur erfüllt werden, wenn Produkte ausschließlich aus einer ökologischen Landwirtschaft aus ökologisch kontrolliertem Anbau vertrieben werden. Gerade in der jüngeren Vergangenheit haben Händler mit Bio-Produkten auf der Veranstaltung ihre Waren angeboten. Allerdings wurde ihr Angebot aufgrund zu geringer Nachfrage zurückgezogen und diese sind nicht mehr als Händler auf dem Wochenmarkt vertreten.

Es wird insoweit auf die Selbsterzeuger/Bauern, welche auf dem Wochenmarkt als Händler vertreten sind, verwiesen.

 

Zu 2.

 

Die Veranstalterin plant perspektivisch eine höhere Transparenz bezüglich der anwesenden Händler für den interessierten Besucher zu ermöglichen. Dies gestaltet sich allerdings insofern schwierig, da die Händler vor allem witterungsbedingt, aber auch krankheitsbedingt in den Morgenstunden des Handelstages ihre Teilnahme am Wochenmarkt absagen können.

Die bilaterale Informationsabfrage zwischen Händler und Besucher des Wochenmarktes könnte die gewünschte Transparenz erhöhen. Es ist grundsätzlich so, dass der Veranstalter nur die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Veranstaltung Wochenmarkt auf dem Bassin vorgibt.

 

Zu 3.

 

Eventveranstaltungen wie ein Bio-Tag, Street-Food-Tag sowie ein Klamotten- oder Kramtag sind mit den gewerberechtlichen Vorgaben, an die sich die Stadt als Veranstalterin des Wochenmarktes halten muss, aus den §§ 67, 69 Gewerbeordnung nicht vereinbar.

Zu 4.

Das Vorhalten von Markttaschen durch die Veranstalterin mit inhaltlichen Bezug zum Wochenmarkt würde sich kostenerhöhend auf die Standentgelte der Händler auswirken, da der Veranstalterin derzeit hierfür kein Marketingbudget zur Verfügung steht.

Grundsätzlich besteht momentan keine gesetzliche Regelung, die die Verwendung von Plastiktüten untersagt. Nach Kenntnisstand der Veranstalterin besteht lediglich im Lebensmitteleinzelhandel eine freiwillige Selbstverpflichtung Plastiktüten gegen ein geringes Entgelt abzugeben bzw. nicht mehr den Kunden anzubieten.

Die Veranstalterin kann es den Händlern des Wochenmarktes Am Bassin derzeit nicht rechtlich vorgeben, dass diese keine Plastiktüten für den Verkauf von Waren vorhalten. Die Nutzung von Zeitungspapier beschränkt sich, auch auf Grund der Papierqualität sowie der Druckerschwärze, auf den Verkauf von Pflanzen und Blumen. Dies wird von den entsprechenden Händlern auch so angeboten.

25.2.2019 Vielen Dank für Ihr Anliegen auf dem MaerkerPlus-Portal. Es wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Weihnachtsbaumabholung

ID:90375

Trotz der festgelegten Abholtermine für die Weihnachtsbäume liegen unsere Weihnachtsbäume bei uns am Sammelplatz. Der zweite Abholtermin für die Erich-Weinert-Str.64 in Potsdam war der 18.01.2019. An diesem Tag ist aber nichts passiert. Ein Hinweis an die Step per Email ist ignoriert worden. So hatte ich mir den Bürgerservice nicht vorgestellt.

18.02.2019
Potsdam, Erich-Weinert-Str.64, Weg zum Turbine-Sportplatz

 Antwort der Kommune:

1.3.2019 Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Weihnachtsbaumentsorgung am 18.01.2019 wurde, entsprechend der Planung, am 18.01.2019 in der Erich-Weinert-Str. durchgeführt.

Weihnachtsbäume, die am 18.01.2019 am Müllstandplatz lagen, wurden somit auch mitgenommen.

Die STEP wurde, aufgrund Ihres Hinweises, nochmals beauftragt die liegen gebliebenen Weihnachtsbäume in der Erich-Weinert-Str.  einzusammeln.

Bei Problemen wenden Sie sich zukünftig bitte direkt an den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger der Landeshauptstadt Potsdam unter abfallberatung@rathaus.potsdam.de oder 0331-289 1796.

25.2.2019 Vielen Dank für Ihr Anliegen auf dem MaerkerPlus-Portal. Es wurde in die Bearbeitung aufgenommen.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32