Ihre Anliegen in Potsdam


MaerkerPlus „Ihr Anliegen“ dient, so wie der Name schon sagt, dem Vorbringen kommunaler Anliegen. Dieser Bereich soll Ihnen insbesondere dazu dienen, Hinweise und Anregungen an die Verwaltung heranzutragen, aber auch Kritik zu üben. Sie können selbst entscheiden, ob Ihr Anliegen öffentlich oder nicht öffentlich behandelt werden soll.

„Ihr Anliegen“ ist für alle nutzbar, auch anonym. Eine persönliche Antwort erfolgt, sofern Kontaktdaten angegeben wurden und sich gemäß der Netiquette verhalten wird.

Es sind aktuell 104 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

aufgebrochener KaugummiAutomat in der Otto-Haseloff-Straße13

ID:84062

Vor dem neuen AZURIT-Seniorenzentrum in der Otto-Haseloff-Str.13 steht seit Wochen ein aufgebrochener Kaugummi-Automat.Das ist kein schöner Anblick und sollte entfernt werden.Außerdem hat ein Kaugummi-Automat vor einem Seniorenzentrum nichts verloren.

18.11.2018
Otto-Haseloff-Straße 13

 Antwort der Kommune:

6.12.2018 Vielen Dank für das Anliegen. Allerdings wurde nach einer Überprüfung festgestellt, dass sich der Kaugummiautomat nicht auf öffentlichem Straßenland befindet. Der Eigentümer der Flächen ist für den Kaugummiautomaten zuständig.

22.11.2018 Vielen Dank für Ihr Anliegen auf dem MaerkerPlus-Portal. Es wurde in die Bearbeitung aufgenommen.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Verfahren"StadtGrün naturnah" zur Förderung der biologischen Vielfalt im innerstädtischen Bereich

ID:84009

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gern wissen, wie hier der Maßnahmenplan aussieht. Zahlreiche Vermieter fegen das Herbstlaub aus der kleinsten Ecke, Hecken und Sträucher werden rigoros geschnitten. Von einem sauberen, leeren Teller kann sich kein Tier ernähren! Artenschutz ist Klimaschutz. Es müssen Mieter, die sich für den Artenschutz (Fassadenbegrünung, Nistplätze etc.) einsetzen, belohnt werden. Und leider sind die gefährlichen Laubsauger und -bläser im Einsatz (am 12.11.18 auf dem Bassinplatz/Friedhof seitens der LHP, am 14.11.18 in der Hebbelstraße seitens der STEP), Sie bedrohen dröhnend den Lebensraum von Tieren, Kleinlebewesen werden geschreddert, sie sind Arbeitsplatzvernichter, lärmen enorm und wirbeln Feinstaub auf!!!

16.11.2018
LHP

 Antwort der Kommune:

22.11.2018 Vielen Dank für Ihr Anliegen auf dem MaerkerPlus-Portal. Es wurde in die Bearbeitung aufgenommen.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Mülleimer für Hundekot

ID:83917

Sehr geehrte Damen und Herren, mir fällt bei den täglichen Spaziergängen mit meiner Hündin immer wieder auf, dass man Kilometer weit mit dem gefüllten Kotbeutel in der Hand läuft, bevor man in Potsdam einen Mülleimer findet. In manchen Ortsteilen, muss man den Beutel sogar mit nach Hause nehmen, da es gar keine Möglichkeit der Entsorgungn gibt. Ergo lassen mitlerweile viele Hundebsitzer den Kot Ihres Hundes liegen oder entsorgen einen gefüllten Plastikbeutel im Gebüsch, was m.E. der Umwelt gar nicht gut tut. Bitte tragen Sie doch dafür Sorge und investieren eventuell unsere gezahlten Hundesteuern in Höhe von 108,00€/Jahr für den ersten Hund, dass wir nicht stinkend spazieren gehen müssen bzw. uns von Tretmine zu Tremine hangeln. Kleinstädte im Land Brandenburg sind seit Jahren so gut aufgestellt, dass sie nicht nur ausreichend Mülleimer sondern auch Kotbeutelspender weitläufig zur Verfügung stellen. Potsdam - Landeshauptstadt! Mit freundlichen Grüßen

15.11.2018
Nedlitzer Straße

 Antwort der Kommune:

27.11.2018 Zunächst möchte ich mich für Ihre Anregungen und Ihr Engagement bezüglich der Hundekotentsorgung in unserer Stadt bedanken. Auch die Landeshauptstadt Potsdam steht dieser Problematik sehr offen gegenüber.

Da eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung von Hundetoiletten nicht existiert, muss jede Kommune im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten selbst entscheiden, in welcher Form und in welchem Umfang Hundetoiletten aufgestellt werden können.

Die Landeshauptstadt Potsdam kann jedoch aufgrund von fehlenden finanziellen Mitteln in absehbarer Zeit kaum neue Hundetoiletten aufstellen.

Nach Rücksprache mit dem Bereich Gesundheits- und Veterinärwesen der Landeshauptstadt Potsdam bestehen aus infektiösen und hygienischen Gesichtspunkten keine Bedenken hinsichtlich der Ablage bzw. Aufbewahrung von Hundekot in öffentlichen Mülleimern oder Mülltonnen.

Die Hundesteuer ist eine Abgabe, die von den Gemeinden selbst festgelegt wird, die Einnahmen fließen dem Haushalt zu und sind nicht zweckgebunden.

22.11.2018 Vielen Dank für Ihr Anliegen auf dem MaerkerPlus-Portal. Es wurde in die Bearbeitung aufgenommen.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35