Ihre Anliegen in Mühlenbecker Land

Direkter Draht ins Rathaus
Hier im MaerkerPlus nimmt sich der Bürgermeister Zeit für Ihre Anliegen und beantwortet Ihre Fragen. Bitte geben Sie Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer/E-Mail für Rückfragen mit an (Diese Daten werden nicht veröffentlicht).

Mängelmelder: Bitte schnell erledigen!
Möchten Sie uns stattdessen infrastrukturelle Mängel und Gefahren mitteilen, nutzen Sie bitte unser Partnerportal MAERKER. Dort erhalten Sie innerhalb von drei Tagen Rückmeldung über den Bearbeitungsstand.

Vorschläge zum Bürgerhaushalt
Auch der Bürgerhaushalt Mühlenbecker Land wird hier über den MaerkerPlus gepflegt: Wählen sie im Suchfeld das Schlagwort „Bürgerhaushalt“ und lassen Sie sich alle Vorschläge anzeigen. Über den Button „Anliegen eintragen“ reichen Sie selbst einen Vorschlag ein. Geben Sie bitte Name, Adresse und Telefonnummer/E-Mail an (Diese Daten werden nicht veröffentlicht).

Es sind aktuell 143 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Kita Heidekrautbahn

ID:103649

Sehr geehrte Damen und Herren, wie ich bereits mehrfach beobachtet habe ist die neue Kita abends bzw. in der Nacht hell erleuchtet. Während dieser Zeit wird kein Kind betreut und niemand arbeitet dort. Warum dann diese Festbeleuchtung? Jegliche Beleuchtung, auch mit sog. Energie"spar"lampen, muss bezahlt werden. Hierfür werden Steuergelder verbraucht - auch meine. Dabei geht es nicht nur um den Strom, sondern auch um die Abnutzung durch Gebrauch. Bei den heutigen High-Tech-Leuchten kann i.a. nichts mehr repariert werden. Einmal kaputt ist ein teurer Komplettaustausch notwendig. Das muss doch wohl nicht eher sein als nötig, oder? - Ich hatte das bereits im Mai als Mängelmeldung geschrieben, leider ohne Reaktion. E. Brauer P.S. dazu folgender Artikel, der ebenfalls für die Abschaltung spricht: https://www.faz.net/aktuell/wissen/lichtverschmutzung-wir-schaffen-die-nacht-ab-16276111.html

18.07.2019

 Antwort der Kommune:

Sehr geehrter Herr Brauer,

vielen Dank für Ihren Hinweis über meine Virtuelle Sprechstunde auf unserer Homepage.

Selbstverständlich soll das Licht in der Kita "Heidekrautbahn" nicht unnötig brennen.

Die Reinigungskräfte halten sich allerdings für gewöhnlich auch in den späten Abendstunden noch in dem Gebäude auf.

Wir prüfen jetzt, ob nach Abschluss der Reinigungsarbeiten auch regelmäßig das Licht abgeschaltet wird oder eventuell ein technischer Fehler in der Anlage vorliegt.

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smaldino
Ihr Bürgermeister

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Fäkalien vor Privatgrundstück

ID:103475

Guten Tag, wir wohnen nun seit 2015 in Summt und haben hier über die Zeit ein immer stärker werdendes Problem. Direkt vor unserem Grundstück in der Strasse, welches auch die Strasse gegenüber unseres Nachbarn ist, haben wir jeden Tag Menschen die sowohl Koten als auch Urinieren. Am häufigsten Männer jedoch in der Gesamtheit auch immer mehr Frauen. Wir haben über die Jahre alles versucht die betreffenden Stellen so zu gestalten, dass sie entweder sehr einsichtig sind oder eher zugewachsen. Auch das Anbringen von Schildern an unserem Zaun brachte kaum etwas. Wir sind sehr verzweifelt da es im Sommer dann auch noch nach dem Unrat überall riecht. Zusätzlich haben wir das Urin und Kotbroblem auch noch auf unserem Grundstück weil hier jeden Tag ungefähr acht Katzen jeden Tag ihren Unrat hinterlassen. Wie gesagt sind wir sehr verzweifelt. Wir brauchen hier Hilfe bitte und zwar recht zeitnah da das uns alles über den Kopf wächst und die Stellen auf der Strasse immer mehr zugekotet werden. Danke schön.

17.07.2019
Dammsmühler Strasse 1 + 2 + 4

Foto

 Antwort der Kommune:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihren Hinweis über meine virtuelle Sprechstunde auf unserer Homepage.

Ihren Unmut kann ich persönlich gut verstehen, da ich privat am eigenen Wohnort genau das gleiche Problem habe.

Welche Möglichkeiten hat aber die Verwaltung? Letztendlich können wir diese unsagbaren Verfehlungen nur über das Ordnungsamt ahnden.

Deshalb habe ich dem Ordnungsamt nun den Auftrag erteilt, in diesem Bereich verstärkt tätig zu werden.

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smaldino
Ihr Bürgermeister

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Laubentsorgung

ID:102625

Sehr geehrter Herr Smaldino, in Ihrer Antwort zur Laubdeponie Schildow möchte ich noch folgendes anmerken. Seit Jahren nehme ich den Service der AWU an und kaufe die teuren Laubsäcke. Das von mir zu entsorgende Laub ist zum größten Teil von den Straßenbäumen. Mittlerweile kostet 1 Sack 2 50 Euro und darf seit neuestem nur bis 20 KG gefüllt werden. Dies bedeutet bei z.B. bei 6 Eichen, dass im Herbst noch mehr Säcke gekauft werden müssen. Ich benötige aufgrund der Straßennäume im Jahr ca. 80 Säcke. Wie bekannt ist, verrottet Eichenlaub auch nicht bzw. sehr langsam und somit ist es für mich im Garten nicht kompostierbar. Aufgrund der Menge ist es auch nicht möglich nach Germendorf zu fahren. Weiterhin holt die AWU nur alle zwei Wochen die Säcke ab. Im Herbst ist es mir nicht möglich diese Menge an Säcken auf dem Grundstück bis zur Abholung zu lagern und stelle sie an die Bäume vor dem Haus. Ohne natürlich irgendjemand zu behindern oder den Straßenverkehr zu gefährden. Dafür erhielt ich auch schon mal eine Mitteilung vom Ordnungsamt dass ich das unterlassen solle. Derzeit überlege ich mir, welche Möglichkeiten der Entsorgung noch in Frage kommen denn AWU kann bzw. will ich mir nicht mehr leisten. Ich kann jeden verstehen der die wilde Entsorung z.B. im Peterwald sucht auch wenn es nicht erlaubt ist. Vielleicht gibt es doch bald mal eine Lösung die den Bürgern schnell hilft. Mit freundlichen Grüßen Ute Strauss-Gehrke

09.07.2019
Schildow Mittelstraße

 Antwort der Kommune:

Sehr geehrte Frau Strauss-Gehrke,

auch ich als Bürgermeister bin mit der aktuellen Situation nicht zufrieden und ich kann Ihren Unmut verstehen. Seit einiger Zeit schon arbeite ich deshalb an der Lösung des Problems.

Leider ist es uns nicht gelungen, die alte Schildower Laubdeponie zu legalisieren. Sie musste geschlossen werden, da sie sich im Landschaftsschutzgebiet befand.

Alternativ wollen wir als Pilotprojekt in diesem Jahr auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus eine mobile Laub-Annahmestelle einrichten. Von Ende September bis Ende Oktober sollen hier Container für die Laubentsorgung zur Verfügung gestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smaldino
Ihr Bürgermeister

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48