Ihre Anliegen in Mühlenbecker Land

Direkter Draht ins Rathaus
Hier im MaerkerPlus nimmt sich der Bürgermeister Zeit für Ihre Anliegen und beantwortet Ihre Fragen. Bitte geben Sie Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer/E-Mail für Rückfragen mit an (Diese Daten werden nicht veröffentlicht).

Mängelmelder: Bitte schnell erledigen!
Möchten Sie uns stattdessen infrastrukturelle Mängel und Gefahren mitteilen, nutzen Sie bitte unser Partnerportal MAERKER. Dort erhalten Sie innerhalb von drei Tagen Rückmeldung über den Bearbeitungsstand.

Vorschläge zum Bürgerhaushalt
Auch der Bürgerhaushalt Mühlenbecker Land wird hier über den MaerkerPlus gepflegt: Wählen sie im Suchfeld das Schlagwort „Bürgerhaushalt“ und lassen Sie sich alle Vorschläge anzeigen. Über den Button „Anliegen eintragen“ reichen Sie selbst einen Vorschlag ein. Geben Sie bitte Name, Adresse und Telefonnummer/E-Mail an (Diese Daten werden nicht veröffentlicht).

Es sind aktuell 233 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Breitbandinternet in Schilow

ID:162319

Sehr geehrter Herr Smaldino, wir sind gerade dabei, nach Schildow zu ziehen und freuen uns schon sehr, Teil des Mühlenbecker Landes zu werden. Eine Situation, welche diese Freude jedoch ein wenig trübt, ist die aktuelle Lage um Breitbandinternet in der Margaretenstraße. Leider ist dieser Bereich nicht von DNSnet abgedeckt und auch von der Telekom kann nicht wirklich von „high speed“ Internet gesprochen werden. Gibt es noch Pläne seitens DNSnet oder eines anderen Providers, Schildow weiter auszubauen? Heutzutage ist schnelles Internet bekanntlich ein bedeutender Standortfaktor und ich bin sicher die Gemeinde ist auch an einem flächendeckenden Ausbau interessiert. Vielen Dank voraus und ich freue mich auf Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen Henning Bublies

28.02.2021
Margaretenstraße Schildow

erledigt

 Antwort der Kommune:

Sehr geehrter Herr Bublies,

zunächst einmal herzlich willkommen im Mühlenbecker Land! Ich hoffe, unsere schöne Gemeinde wird schnell zu Ihrer neuen Heimat.

In Bezug auf die Internetverbindung muss ich Ihnen leider aber mitteilen, dass, insofern an Ihrem Standort derzeit DNS-Net nicht verfügbar ist, es aktuell keine Möglichkeit auf schnelles Internet gibt.

Zwar hat der Landkreis Oberhavel für die Kreis angehörigen Gemeinden Fördermittel für das Verlegen von Glasfaseranschlüssen beantragt, doch wird Glasfaser nur in Gebieten verlegt, die als sogenannnte "weiße Flecken" und damit als unterversorgt gelten.

Im Mühlenbecker Land sind hiernach nur wenige "weiße Flecken" vorhanden. Deshalb ist in unserer Gemeinde zeitnah leider kein weiterer Glasfaserausbau vorgesehen.

Sicher wird aber im nächsten Fördermittelpaket das Mühlenbecker Land weitaus mehr Berücksichtigung finden. Der genaue Zeitpunkt für das enstsprechende Förderprojekt ist uns allerdings noch nicht bekannt. Ich bedaure, Ihnen keine andere Auskunft geben zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smaldino
Ihr Bürgermeister

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Starke Lärmbelästigung in Mühlenbeck durch LKW und baufällige Straße (Hauptstr.)

ID:161426

Guten Morgen, ich würde mich gerne erkundigen, wie der aktuelle Stand bei der "Lärmstrategie" für Mühlenbeck ist. Mittlerweile ist die Lärmbelästigung durch LKWs und die kaputte Hauptstr. unerträglich. Tempo 30 wurde schon eingeführt, weil die Straße stark sanierungsbedürftig ist. Jedoch fahren hier besonders Freitag bis nach Mitternacht und den ganzen Samstag, sehr große LKWs ununterbrochen die Haupstr. lang. (Aber natürlich auch die ganze Woche über) Diese Tatsache kombiniert mit den Schlaglöchern führt zu einem Klappern, das den Einwohnern den Schlaf und das Wochenende raubt. Mir ist bekannt, dass es sich um eine Landstraße handelt, aber es kann doch nicht sein, dass die Einwohner von Mühlenbeck deshalb auf Lebensqualität verzichten müssen. Ist es nicht möglich, zumindest Nachts die Durchfahrt von LKWs zu verbieten? Ist es normal, dass ein Dorf eine Hauptdurchfahrtsstraße für LKW ist, nur weil es sich um eine Landstr. handelt. Sollte der Schutz der Dorfbewohner nicht im Fokus stehen? Immerhin haben wir ja genug Autobahnen in Berlin, welche direkt in die Stadt führen... Gibt es schon einen Plan für die Sanierung der Straße? Die Schlaglöcher sind mittlerweile so tief, dass man Gefahr läuft die Autofelgen zu demolieren. Über eine Antwort würde ich mich freuen. Herzliche Grüße Artur Reimer

22.02.2021
Haupstraße in Mühlenbeck (zwischen Aldi und Tankstelle)

erledigt

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank für Ihre Anfrage über meine Virtuelle Sprechstunde auf unserer Homepage.

Auch die Gemeinde fiebert einem Ausbau der Landesstraße 21 (Ortsdurchfahrt Mühlenbeck) bereits seit Jahren entgegen. Der Landesbetrieb Straßenwesen als zuständiger Straßenbaulastträger der Landesstraße hat einen voraussichtlichen Baubeginn für die Erneuerung der Fahrbahn für das Jahr 2022 avisiert.

Mit dieser grundhaften Erneuerung der L21 werden Schlaglöcher verschwinden und das Poltern und klappern von Lastkraftwagen spürbar reduziert.

An dem Ihrer Märkermeldung vorausgegangenen Wochenende stand die L21 unter zusätzlicher Belastung durch LKW- und PKW-Verkehr. Aufgrund der Bauarbeiten an der A10 war eine Vollsperrung dieser erforderlich und der Umleitungsverkehr führte über Mühlenbeck. Mit der Aufhebung der Sperrung sollte sich das Verkehrsaufkommen wieder auf das gewohnte Maß eingepegelt haben.

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smalino
Ihr Bürgermeister

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Bolzplatz Magdalenenstrasse OT Schildow

ID:161335

Verbesserung des Bodenbelages für Verletzung freies Spielen der Kinder und Jugendlichen und Umzäunung vervollständigen!

21.02.2021
OT Schildow, Magdalenenstrasse. Nahe Kleingarten Kolonie

erledigt

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank für Ihren Hinweis über meine virtuelle Sprechstunde auf unserer Homepage.

Der Bodenbelag des Bolzplatzes gab in den vergangenen Jahren immer wieder Anlass zur Diskussion und wurde schon mehrfach in den politischen Gremien behandelt.

Die einzige Möglichkeit, die Verletzungsgefahr zu verringern, bestünde darin, den Platz mit einem gedämpften, künstlichen Bodenbelag zu versehen. Abgesehen davon, dass sich ein solch weicher Belag für Ballspiele wie Bolzen und Basketball nicht eignet, gestattet der bestehende Bebauungsplan ein solches Vorhaben nicht.

Der Boden des Bolzplatzes muss wasserdurchlässig sein. Das schreibt der B-Plan vor. Durch einen Kunstbelag würde die Fläche versiegelt und Regenwasser könnte nicht mehr wie vorgeschrieben versickern. Die Versiegelung der Fläche ist laut B-Plan nicht gestattet.

In Betracht gezogen wurde vor einiger Zeit ein wasserdurchlässiges Ökopflaster als Variante. Diese Alternative fand in der Politik jedoch keine Mehrheit, zumal, was die Verletzungsgefahr betrifft, ein solches Ökopflaster keinen erheblichen Vorteil bietet.

Das Risiko, sich beim Spielen zu verletzen, wird sich wohl nicht ganz ausschließen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smaldino
Ihr Bürgermeister

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78