Ihre Anliegen in Mühlenbecker Land

Direkter Draht ins Rathaus
Hier im MaerkerPlus nimmt sich der Bürgermeister Zeit für Ihre Anliegen und beantwortet Ihre Fragen. Bitte geben Sie Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer/E-Mail für Rückfragen mit an (Diese Daten werden nicht veröffentlicht).

Mängelmelder: Bitte schnell erledigen!
Möchten Sie uns stattdessen infrastrukturelle Mängel und Gefahren mitteilen, nutzen Sie bitte unser Partnerportal MAERKER. Dort erhalten Sie innerhalb von drei Tagen Rückmeldung über den Bearbeitungsstand.

Vorschläge zum Bürgerhaushalt
Auch der Bürgerhaushalt Mühlenbecker Land wird hier über den MaerkerPlus gepflegt: Wählen sie im Suchfeld das Schlagwort „Bürgerhaushalt“ und lassen Sie sich alle Vorschläge anzeigen. Über den Button „Anliegen eintragen“ reichen Sie selbst einen Vorschlag ein. Geben Sie bitte Name, Adresse und Telefonnummer/E-Mail an (Diese Daten werden nicht veröffentlicht).

Es sind aktuell 233 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Beschluss IV/0276/20 lt. Amtsblatt 3/2021 (neue PLZ für Zühlsdorf?)

ID:172032

Was ist der Inhalt des Beschlusses IV/0276/20 ? Soll etwa wirklich die PLZ für Zühlsdorf geändert werden? Ich hoffe, dass dies NIEMALS erfolgt. Die Folgen wären finanziell und in Aufwand in keinem Verhältnis zur Kosmetik einer einheitlichen PLZ in der Gemeinde. Das Theater mit der Mittelstr. unter der gleichen PLZ hat sich dann nur verlagert, ist aber NIE vom Tisch. Denn die gibt es dann im OT Mühlenbeck und OT Zühlsdorf. Nur brauchen wir wieder 30 Jahre bis alle Datenbanken die neue Doppelung durchreichen würden. Ich bitte um Aufklärung zum (nichtöffentlichen ??? Wieso???) Beschluss.

31.05.2021

erledigt

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank für Ihre Anfrage über meine virtuelle Sprechstunde auf unserer Homepage.

Für die Postleitzahlen ist nicht die Gemeinde, sondern die Deutsche Post zuständig.

Wegen der Dopplung von Straßennamen kam es immer wieder zu Zustellungsschwierigkeiten, so dass die Post die Postleitzahl für unseren Ortsteil Zühlsdorf, der bislang postalisch der Stadt Oranienburg (16515) zugeordnet ist, gern ändern möchte.

Dabei hätte die Post diese Änderung gern im Benehmen mit unserer Gemeinde vorgenommen.

Die Gemeindevertretung Mühlenbecker Land hat jedoch diesem Ansinnen der Post nicht zugestimmt. Die entsprechende Beschlussvorlage, der Änderung der Postleitzahl zuzustimmen, hat die Gemeindevertretung auf ihrer Sitzung am 26.04.2021 mehrheitlich abgelehnt. Ich darf sie freundlich darauf hinweisen, dass die Beschlussvorlage im öffentlichen Teil der Sitzung (TOP 8) diskutiert wurde.

Ob die Postleitzahl für den Ortsteil Zühlsdorf schließlich geändert wird, ist aber letztlich die Entscheidung der Deutschen Post.

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smaldino
Ihr Bürgermeister

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Bolzplatz in Summt

ID:168827

Hallo viele aus Summt finden es nicht gut der Bolzplatz nicht aus Gummi besteht sondern aus. Außerdem sind die Wände zu niedrig, so das der Ball immer in den See fliegt. Ich würde mich über eine kurze Rückmeldung freuen Mfg. Leo Kullick

28.04.2021

erledigt

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank für Ihren Hinweis über meine virtuelle Sprechstunde auf unserer Homepage.

Für eine Umgestaltung des Bolzplatzes stehen leider keine finanziellen Mittel im Haushalt der Gemeinde zur Verfügung. Dazu müsste zunächst der Beschluss der Gemeindevertretung herbeigeführt werden.

Gern können Sie aber den Wunsch in den nächsten Bürgerhaushalt für das Jahr 2022 einbringen. Sofern Ihr Vorschlag genügend Stimmen erhält, werden die entsprechenden Mittel bereitgestellt und der Bolzplatz erneuert.

Alle Infos zum Bürgerhaushalt finden Sie auf unserer Website: https://www.muehlenbecker-land.de/de/aktuelles-beteiligung/buergerhaushalt/dein-geld/

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smaldino
Ihr Bürgermeister

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Tempo 30 auf der Glienicker Straße

ID:166017

Wann gibt es endlich eine Temporeduzierung auf der Glienicker Straße? Hier kommt es mehrmals am Tag zu waghalsigen Überholversuchen an der Bushaltestelle und ortauswärts wir die Straße als „Rennstrecke“ genutzt. Gefährlich und zudem extrem laut (PS-Geprotze und Gehupte, etc.).

02.04.2021

erledigt

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank für Ihre Anfrage über meine virtuelle Sprechstunde auf unserer Homepage.

Die Problematik ist uns bekannt und ich kann Ihr Anliegen gut nachvollziehen. Schon vermehrt gab es Beschwerden von Anwohnern der Kreisstraße Bahnhofstraße/Glienicker Straße (K6501), insbesondere auch wegen der Lärmbelästigung durch den Verkehr.

Eine Temporeduzierung auf einer Kreisstraße, die ja eine Verbindungsstraße darstellt, einzurichten, ist eine komplexe Angelegenheit. Verschiedene Aspekte sind dabei zu beachten.

Zuständig für straßenverkehrsrechtliche Maßnahmen wie eine Geschwindigkeitsbegrenzung ist dabei nicht die Gemeinde, sondern der Landkreis Oberhavel als Straßenverkehrsbehörde.

Tatsächlich hat die Straßenverkehrsbehörde den gesamten Bereich der Kreisstraße zwischen der B 96 und der B 96a bereits dahingehend überprüft, ob eine Temporeduzierung auf Teilen der Strecke möglich, bzw. notwendig ist.

Generell kann die Straßenverkehrsbehörde den Verkehr auf bestimmten Straßen oder Straßenstrecken aus Gründen der Sicherheit und Ordnung oder zum Schutz der Anwohner vor Lärm und Abgasen beschränken. (§ 45 StVO).

Allerdings müssen für die daraus folgende Einschränkung des fließenden Verkehrs triftige Gründe vorliegen. Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt lt. § 3 Abs. 3 Nr. 1 StVO Tempo 50 km/h als Grundregel. Eben diese Ordnung des Verkehrs würde durch eine Temporeduzierung eingeschränkt.

Als Kreisstraße hat die Glienicker Straße eine Verbindungsfunktion. Sie dient überwiegend dem überörtlichen Verkehr innerhalb unseres Landkreises oder zwischen den benachbarten Landkreisen. Sie ist eine wichtige Verbindung zwischen der B 96 und der B 96a und damit auch zwischen Brandenburg und Berlin, was ihre Attraktivität für den Durchgangsverkehr steigert.

Zudem nutzt die Buslinie 806 (Hermsdorf-Glienicke/Nb.-Schildow) die Kreisstraße, die dadurch für die Bürger aus Schildow und Glienicke eine wichtige Verbindung nach Berlin, unter anderem zum S-Bhf. Hermsdorf darstellt. Für die Wirtschaftlichkeit des ÖPNV wiederum wird es kritisch, wenn längere Umlaufzeiten durch Tempo 30 zu steigenden Kosten führen, da ggf. zusätzliche Fahrzeuge und Fahrer eingesetzt werden müssten.

Letztendlich ist die Straßenverkehrsbehörde, nachdem verschiedentlich Verkehrszählungen, einhergehend auch mit einer schalltechnischen Untersuchung zum Lärmschutz durchgeführt wurden, zu dem Schluss gelangt, dass dem Verkehrsfluss auf der Kreisstraße Vorrang einzuräumen ist. Eine Temporeduzierung ist deshalb nicht vorgesehen.

Wir werden Ihren Hinweis aber zum Anlass nehmen, die zuständige Polizeibehörde zu bitten, vermehrt Geschwindigkeitskontrollen auf der Glienicker Straße durchzuführen.

Mit freundlichen Grüßen

Filippo Smaldino
Ihr Bürgermeister

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78