Ihre Anliegen in Lübben (Spreewald)

Mit MaerkerPlus „Ihr Anliegen“ können Sie Ihre Anliegen online direkt an Ihre Kommune herantragen. Sie können Hinweise und Anregungen an die Verwaltung richten, aber auch Kritik üben. Sie können selbst entscheiden, ob Ihr Anliegen öffentlich oder nicht öffentlich behandelt werden soll. „Ihr Anliegen“ ist für alle nutzbar, auch anonym. Eine persönliche Antwort erfolgt, sofern Kontaktdaten angegeben wurden und sich der Nutzer gemäß der Netiquette verhält.

Es sind aktuell 3 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Klimaschutz

ID:163478

In dieser und in der letzten Woche trifft man regelmäßig Personal des Betriebshofs, die mit Laubbläsern ausgestattet Gehwege und öffentliche Plätze reinigen. Wie passt das mit dem großspurigen Klimaschutzbekundungen der Stadt auf Ihrer Internetseite zusammen. Besitzt die Stadt keine Reinigungsfahrzeuge für Gehwege. Vor dem Schloss wird seit einer halben Stunde von zwei Angestellten mit benzinbetriebenen Laubbläsern der Gehweg gereinigt. Mal abgesehen von den Abgasemissionen ist der Lärm auch unerträglich. Reinigungsfahrzeuge gibt es sicher auch mit Elektroantrieb und diese benötigen für die selbe Arbeit vermutlich auch nur einen Bruchteil der Zeit. Die Schaffung eine Personalstelle "Klimaschutzmanager" genügt aus meiner Sicht nicht um Klimaschutz "eine derartige Bedeutung"* beizumessen. Ein allgemeines Umdenken bei einfach zu ändernden Kleinigkeiten fehlt. *Internetseite: https://www.luebben.de/stadt-luebben/de/wirtschaft/klimaschutz/

10.03.2021
Lübben Innenstadt

erledigt

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank nochmals für Ihr Anliegen. Sowohl den Fuhrpark als auch die Kleintechnik des Baubetriebshofes rüsten wir seit 2011 kontinuierlich um. 

Bei der Kleintechnik ist ab 2017 (mit Einzug einer neuen Akku-Generation in diesem Berech) bei Neuanschaffungen der Einsatz von Akku-Geräten geprüft und auch umgesetzt worden. Momentan sind 3 Akku-Laubblasgeräte, 2 Akku-Freischneider und 4 Akku-Motorsägen im Einsatz. Diese Zahlen werden sich bei den nächsten Ersatzbeschaffungen weiter erhöhen.

Bereits 2011 wurde das 1. Elektrofahrzeug durch den Baubetriebshof beschafft und eingesetzt. 2016 kam das 2. Elektrofahrzeug und 2019 das 3. Elektrofahrzeug hinzu.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre MaerkerPlus-Redaktion

10.03.2021

----

Vielen Dank für Ihr Anliegen. Wir melden uns schnellstmöglich zurück!

Ihre MaerkerPlus-Redaktion

10.03.2021

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Winterdienst, Straßenreinigung etc

ID:156150

Es hat geschneit und laut Straßenreinigungsatzung wird die Stadt nur auf wenigen Straßen und Plätzen tätig. Die gepflegten Eigenheime prägen das Stadtbild von Lübben in nicht unerheblichem Maße. Viele Eigenheimbewohner sind arbeiten, ältere Bürger schaffen die schweren körperlichen Arbeiten nur mit sehr viel Mühe. Die Arbeit an Firmen zu übertragen ist mit hohen Kosten verbunden. Aber die Bürger zahlen Einkommenssteuer und nicht unerhebliche Grundsteuern, daran verdient Lübben. Die Straßenreinigung sollte daher komplett von der Stadt Lübben übernommen werden. Auch im Herbst sollte es möglich gemacht werden, dass die von den Bewohnern zusammengefegten Laubhaufen in z.B.14-tägigem Abstand mit entsprechenden Fahrzeugen abgesaugt werden. Mittlerweile stehen zwar vereinzelt kleine Laubcontainer zur Verfügung, aber es gibt Straßenbereiche, an den viele Bäume stehen und viel Laub anfällt. Diese Laubmengen einzeln einzutüten und in die Container schütten ist nicht praktikabel. Anwohner müssen sich Autoanhänger mieten und noch für die Entsorgung bezahlen. Das kann es nicht sein, denn alle Bürger profitieren vom Grün der Bäume. Die Stadtverordneten sollten sich bitte eindringlich dieser Problematik annehmen. Die aktuelle Straßenreinigungssatzung mit Erklärung der Straßen, Anliegerstraßen und den Reinigungsklassen möchte bitte dem nächsten Stadtanzeiger beigelegt werden.

04.01.2021
Lübben

erledigt

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank nochmals für Ihr Anliegen! Das zuständige Ordnungsamt antwortet wie folgt:

Gemäß § 49a Brandenburgisches Straßengesetz sind die Gemeinden für die Reinigung aller öffentlichen Straßen innerhalb der geschlossenen Ortslage zuständig. Durch Satzung können die Gemeinden die Art und den Umfang der Reinigung bestimmen. Zum 1. August 2013 ist die Satzung der Stadt Lübben über die Straßenreinigung und den Winterdienst (Straßenreinigungssatzung) in Kraft getreten. Der Umfang der Reinigung richtet sich nach den Reinigungsklassen (siehe Straßenreinigungssatzung). Zur Reinigung gehört auch der Winterdienst.
 
Konkretere Angaben können nur für die jeweilige Straße gemacht werden. In Wohngebieten beispielsweise sind auch die Grundstücksbesitzer in der Pflicht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die oft mehrseitigen Satzungen wie die Straßenreinigungssatzung nur einmalig zur Bekanntmachung veröffentlichen und darüber hinaus auf unserer Homepage zugänglich machen.
 
Es gibt Kommunen, die die Straßenreinigung und den Winterdienst in der gesamten Ortslage übernehmen. Die Kosten für die Straßenreinigung und den Winterdienst werden in dem Fall auf alle Grundstückanlieger an öffentlichen Straßen umgelegt. Weitere Details dazu müssten in einer Satzung geregelt werden, die von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden muss.
 
Für die Laubentsorgung stehen derzeit 20 Container-Standorte im Stadtgebiet einschl. der Stadtteile (einer je Stadtteil) zur Verfügung. Dieses Angebot wird rege angenommen. Das Aufstellen der Container, in der Regel von Mitte Oktober bis Mitte Dezember, wird im Stadtanzeiger rechtzeitig bekannt gegeben. Die Container können nur auf kommunalen Grundstücken aufgestellt werden und die jeweiligen Standorte müssen von den Abholfahrzeugen angefahren werden können.

Wir hoffen, dies genügt Ihnen einstweilen als Erläuterung.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre MaerkerPlus-Redaktion

26.01.2021

----

Vielen Dank für Ihr Anliegen! Wir haben es an die zuständigen Mitarbeiter im Rathaus sowie an die Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordneten weitergeleitet.

Die Straßenreingiungssatzung finden Sie in unserem Bürgerservice.

Wir melden uns schnellstmöglich mit einer Antwort zurück. Bis dahin bitten wir Sie um Geduld!

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre MaerkerPlus-Redaktion

05.01.2021

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Mobilität / Fahrradweg

ID:139144

Ich hätte einen Lösungsvorschlag für die Hauptstraße, damit die Fahrradfahrer nicht mehr auf den Gehweg fahren. Wo wir im Urlaub im ostseebad zinnowitz waren, machte ich folgende Entdeckung siehe Fotos. Dort sind alle Fahrradfahrer auf der asphaltspur gefahren und nicht einer auf dem Gehweg.

23.07.2020
Innenstadt Lübben Hauptstrasse

Foto

erledigt

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank nochmals für Ihr Anliegen. Zur Herstellung eines solchen Fahrradstreifens sind bestimmte Mindestbreiten für die gesamte Fahrbahn erforderlich. Dies ist in der Hauptstraße jedoch nicht der Fall. Der verbleibende Fahrbahnbereich wäre zu schmal für den Begegnungsverkehr. Die Anlage eines solchen Asphaltsteifens würde daher Radfahrer/innen womöglich in falscher Sicherheit wiegen.

Ferner gibt es für die mit Städtebaufördermitteln sanierte Hauptstraße eine Zweckbindung von 25  Jahren. So lange muss die Fahrbahn im jetzigen Zustand erhalten bleiben.

Wir bedanken uns dennoch für Ihre Anregung. In der Frankfurter Straße wurde ja ein Radfahrschutzstreifen eingerichtet - dort ist die erforderliche Fahrbahnbreite vorhanden.

Ihre MaerkerPlus-Redaktion

17.08.2020

------

Vielen Dank für Ihre Anregung. Wir leiten sie an das zuständige Amt zur Prüfung weiter und melden uns schnellstmöglich zurück!

Ihre MaerkerPlus-Redaktion

27.07.2020