Ihre Anliegen in Mühlenbecker Land

Direkter Draht ins Rathaus
Hier im MaerkerPlus nimmt sich der Bürgermeister Zeit für Ihre Anliegen und beantwortet Ihre Fragen. Bitte geben Sie Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer/E-Mail für Rückfragen mit an (Diese Daten werden nicht veröffentlicht).

Mängelmelder: Bitte schnell erledigen!
Möchten Sie uns stattdessen infrastrukturelle Mängel und Gefahren mitteilen, nutzen Sie bitte unser Partnerportal MAERKER. Dort erhalten Sie innerhalb von drei Tagen Rückmeldung über den Bearbeitungsstand.

Vorschläge zum Bürgerhaushalt
Auch der Bürgerhaushalt Mühlenbecker Land wird hier über den MaerkerPlus gepflegt: Wählen sie im Suchfeld das Schlagwort „Bürgerhaushalt“ und lassen Sie sich alle Vorschläge anzeigen. Über den Button „Anliegen eintragen“ reichen Sie selbst einen Vorschlag ein. Geben Sie bitte Name, Adresse und Telefonnummer/E-Mail an (Diese Daten werden nicht veröffentlicht).

Es sind aktuell 1 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Vorschlag 46: Wegbeleuchtung Fuß-/Radweg zwischen Schildow und Schönfließ

ID:96697

Dieser Weg wird auch sehr viel von Schülern zur Schule und zu Freizeitaktivitäten (Vereinssport wie Fußball, Basketball...in Glienicke) genutzt. Da dieses alles auch in den Wintermonaten stattfindet, könnte man, wenn das Wetter mitspielt, auch mit dem Fahrrad den Weg zurücklegen. Aber gerade den Schülern ist es in den Wintermonatewn zu dunkel, um das Fahrrad zu nutzen. Und so muss das Eltern-Taxi wieder herhalten. Was wiederum bei einem beleuchteten Weg nicht notwendig wäre.

07.05.2019

 Antwort der Kommune:

Vielen Dank für Ihren Vorschlag zum Bürgerhaushalt. In den nächsten Wochen beginnen die inhaltliche Bearbeitung und Prüfung über eine Zulassung.

Die Abstimmung über alle zugelassenen Vorschläge ist am 14. September 2019 in der Zeit zwischen 11 und 17 Uhr im Saal der historischen Mönchmühle, Mönchmühlenallee 3, OT Mühlenbeck.

Der Vorschlag ist nicht zur Abstimmung zugelassen. Gründe: nicht in Zuständigkeit der Gemeinde; Umsetzung übersteigt die Kostengrenze von 15.000 Euro. 

Ihre Verwaltung