Ihre Anliegen in Heideblick

Es sind aktuell 14 Anliegen eingetragen.

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Wolfsmonitoring

ID:167710

Hallo Zusammen, lt. LR sollte der link zum Wolfsmonitoring wieder funktionieren. Funktioniert aber nicht. Meine Frage ist das gewollt oder liegt hier ein technisches Problem vor Vielen Dank

18.04.2021

erledigt

 Antwort der Kommune:

Es funktioniert jetzt wieder.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Wolfsnachweise in der Gemeinde Heideblick

ID:162184

Vielen Dank Herr Bürgermeister für die Antwort der Gemeinde, in der Schule würde man sagen: "Thema verfehlt, setzen fünf!" Beim Aufrufen dieses Links wird ja bereits eine Fehlermeldung angezeigt: Fehlercode 169-0002. Dass man Bilder von mehreren MB nicht so einfach per mail verschicken kann, leuchtet jedem ein. Aber auch persönliche Beobachtungen selbst in Textform kann man nicht anbringen. Das wäre aber eine wichtige Plattform auf der man sich in der Gmd. mal über dieses Thema austauschen könnte. Dass man erst eine "Interessengruppe "gründen sollte, um bei Ihnen vorzusprechen, finde ich kontraproduktiv und wird die Gmd. spalten. Die Mär, dass der Wolf besiedelte Gebiete und den Menschen meidet und dass er nur nachtaktiv ist glauben die in Brüssel noch und Berlin. In Potsdam hört ja Brandenburg mit dem Ortsausgangsschild auf. Wer wird sich da gegen EU-Recht auflehnen? Wenn nicht die Bürger und gerade in diesem Wahljahr!!!

27.02.2021
Wehnsdorf

erledigt

 Antwort der Kommune:

Oh je. Dann werde ich am kommenden Wochenende versuchen es technisch wieder in Gang zu setzen.  

F. Deutschmann

26.03.2021 So der Link funktioniert wieder. War ganz schön schwierig ;).

D. Becker wird die Meldungen sammeln. Danke für die Unterstüzung.

 

Beschreibung

Datum/Ort/Foto

Wolfsnachweise in der Gemeinde Heideblick

ID:161492

Auf der Internetseite der Gmd. findet man unter der Rubrik "Bürgerinformationen" einen Link "Wolfsnachweise" in denen man eigene Beobachtungen eintragen konnte. Dieser Link funktioniert seit Jahren nicht mehr. Auch Hinweise meinerseits an die Verwaltung blieben unbeantwortet. Will man aus politischen Gründen eine Diskussion zum "Wolf" nicht? Noch vor Jahren wurde darüber heiß diskutiert. Nun ist der Zustand eingetroffen, den die Wolfskritiker vorhergesagt haben bei einer Vermehrungsrate von mehreren hundert Prozent: Der Wolf rückt uns immer näher auf den "Pelz" mit all den vorhergesagten Problemen.

22.02.2021
Waldgebiet westlich der OL Wehnsdorf

erledigt

 Antwort der Kommune:

Die Wolfsdiskussion findet aus meiner Sicht inzwischen auf breiter Front statt. Als wir damals den "Wolfsnachweis" technisch organisiert hatten, ging es darum, dass die Jägerschaft diesen für eine Zusammenstellung benötigt hat. Es gab das technische Problem, dass die Aufnahmen der Wildkameras regelmäßig mehrere MB groß waren und diese nicht per E- Mail verschickt werden konnten. Da war das Hochladen auf unserer Internetseite eine Lösung. Es war auch technisch nicht ganz einfach. Da mussten wir eine Weile basteln.

Irgendwann hat es dann auch nicht mehr funktioniert. Zu diesem Zeitpunkt war aber die Zusammenstellung durch die Jäger auch schon abgeschlossen.

Vorschlag Aufnahmen von Wölfen gibt es im Internet. Wenn es um mehr geht, als nur darum die Aufnahmen zu sammeln, möge sich die betreffende Interessengruppe bei mir melden. Dann können wir das auch wieder aktivieren. Ansonsten würde ich den Link in den nächsten Wochen abschalten. 

F. Deutschmann

siehe Eintrag ID: 162184

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5